Ivema-Fahrleitungsbau

Halteklammer für Brückenschutz

Halteklammer für Brückenschutz erfolgreich eingesetzt

Als eines der ersten Projekte in dem die neue Ivema-Brückenschutz-Klammer eingesetzt wurde, zählt ein erneuerter Brückenschutz in Arnheim, Niederlande.

Der Betreiber Connexxion hat im Sommer 2020 mit unserer neuen Befestigungstechnik einen O-Bus Brückenschutz (mit seitlicher Trogführung) realisiert.

Speziell für dieses Projekt war es erforderlich Sandwichplatten in einer Sonderbauform zu entwickeln, sowie eine Lösung für die Seitenführungen bereitzustellen.

Abb. oben: alter heller Brückenschutz (im Bild hinten) , und erneuerter Brückenschutz in gewohnter braunoliver Farbe vorne

Der Betreiber hatte mit seiner eigenen Instandhaltungsmannschaft diesen Brückenschutz erneuert. Es wurde großen Wert darauf gelegt, im Falle einer zerstörten Isolierplatte (bspw. Havarie durch LKW) möglichst rasch eine Instandsetzung vornehmen zu können.

Daher wurde hier die Klammer „nach innen“, also unter die Platte montiert.

Für ein eventuell erforderliches Austauschen der Brückenschutzplatte müssen lediglich die äußeren Schrauben gelöst werden, um das H-Profil seitwärts ziehen zu können; und schon ist die Platte frei und kann erneuert werden.

Auch für die Montage haben sich große Vorteile ergeben. Die Monteure hatten alles „vormontiert“, dann einfach seitlich die Isolierplatten eingesteckt und das Befestigungs-Set incl. des H-Profils herangeschoben. Die Meinung der Handwerker vor Ort: „…hätten wir vorher nicht gedacht, wie einfach und schnell solch eine Montage auch sein kann“.

Die Befestigungsklammer wurde einer intensiven Bauartprüfung unterzogen!

Wir dürfen zudem auf unser techn. Schutzrecht „Halteklammer für GFK-Profil“ hinweisen.